Vita Verde – Wer wir sind was wir machen

Blogbeitrag Vita Verde Peloponnes mit Produkpalette
Naturhof Rodenkirchen

Vita Verde Werte

Das Vita Verde Olivenmanufaktur Produktportfolio umfasst Bio-Olivenöl, Bio-Oliven und verschiedene Bio-Pesto Sorten in Rohkostqualität. Außerdem produziert Vita Verde unter der Produktlinie Wild & Raw ein Sortiment an wilden und biozertifizierten Kräutern und Beeren. Vita Verde achtet stets auf höchste Bio-Qualität, die schonende Verarbeitung als Rohkostprodukt und besten ursprünglichen Geschmack.

“Mit unseren Produkten, die wir ausschließlich in veganer Rohkostqualität herstellen, richten wir uns an gesundheitsbewusste Menschen, denen Natürlichkeit und guter Geschmack wichtig ist.” B. Teberekides

Alles Bio und Naturbelassen

“Als Bioproduzent ist es uns wichtig, so wenig wie möglich in die Natur einzugreifen und die Ursprünglichkeit der Landschaft zu bewahren. Naturschutz steht für uns an oberster Stelle. Unsere Oliven wachsen nicht in Plantagen sondern in ursprünglichen Landschaften die es so bereits seit Jahrhunderten gibt. So kommt es auch, dass einige unserer Bäume ein stolzes Alter von ca. 2000 Jahren haben.” Basile Teberekides

Nachhaltig Handeln

“Als Unternehmen sind wir uns der sozialen Verantwortung die wir tragen sehr bewusst. Deswegen bewirtschaften wir unsere naturbelassenen Olivenhaine, in den Höhenlagen des Peloponnes (Griechenland), zusammen mit einer bäuerlichen Kooperative. Auf diese Art sichern wir den Bauern vor Ort ein geregeltes faires Einkommen. Es handelt sich um ein ganzes Dorf in der Nähe von Sparta, welches komplett kontrolliert biologisch anbaut und wirtschaftet.” B. Teberekides

Fairness

Vita Verde steht für faire Entlohnung der Bio-Bauern und nimmt die Verantwortung als nachhaltiges Unternehmen sehr ernst. Nicht allein eine leistungsgerechte Entlohnung der Mitarbeiter ist von hoher Bedeutung sondern Umweltschutz und der Erhalt unserer Lebensräume, für spätere Generationen, sind für die Bio-Produzenten Claudia und Basile Teberekides ebenso wichtig. Das Unternehmerpaar lebt diese Werte und Überzeugungen privat wie auch beruflich.

Olivenhain auf thassos, griechenland

 

Die Ernte

Die Ernte auf den winterlichen, teils schneebedeckten Höhenlagen der Peloponnes ist vielfach mühseliger als im Herbst, insbesondere unsere traditionelle umweltschonende Handernte. Bei der konventionellen, oftmals nächtlichen Ernte zwischen September und Dezember kommen hierbei laute, beleuchtete, automatisierte Rüttel- und Saugmaschinen zum Einsatz.

Der Einsatz der Erntemaschinen hat zur Folge, dass Vögel insbesondere Zugvögel in der Nachtruhe gestört und gar eingesaugt werden. Die nächtliche Aktivität der Saug-Erntemaschine tötet geschützte Vogelarten in einem katastrophalen Ausmaß. Diese Ernte-Verfahren lehnen wir grundsätzlich ab. 

Wir pflücken schonend per Hand wenn die Oliven optimal reif und schwarz sind. Die geernteten Oliven werden unverzüglich danach zur Ölmühle gebracht und weiter verarbeitet.

Olivenhain Olivenbäume Peloponnes mit Schnee im Winter

Olivenhain im Winter auf der Halbinsel Peloponnes

Olivenernte per Hand Peloponnes

Bio Landwirt bei der Ernte

Reife schwarze Bio Oliven bei der Handlese

Reife schwarze Bio Oliven bei der Handselektion

Optimale reife und Biosophie

Die optimale Reife der Oliven ist Vita Verde besonders wichtig, denn nur die reife Olive bzw. die reife Frucht ist wirklich zum direkten Verzehr geeignet.

Aus dieser Erkenntnis entwickelte Basile Teberekides in Selbsterfahrung vor Jahrzehnten eine philosophische Anschauung die er Ökosophie, beziehungsweise Biosophie nennt.

Biosophische Anschauung

Diese Anschauung geht davon aus, dass die naturbelassene gereifte Frucht als Nahrung die optimale, vitale, positive Information für unseren Körper zur bestmöglichen Nutzung für den Organismus bereitstellt.

Im Gegenzug, die unreife und mit Zusatzverfahren genießbar gemachte, behandelte Frucht bzw. das Lebensmittel für den Körper nicht verwertbare und gar schädliche und verwirrende, krankmachende Informationen bereithält.

Optimale Reife

Probieren Sie es selbst. Essen Sie einmal eine grüne unreife Kirsche vom Baum, es wird ihnen nicht gelingen. Zu bitter und zu sauer im Geschmack, wird ihr Körper instinktiv die Aufnahme dieser Frucht verweigern oder nach erzwungenem Verzehr dafür sorgen, dass diese Frucht ihr System schnellstmöglich wieder verlässt. Wohlmöglich geht dies mit Bauchschmerzen einher denn auf diese Weise vergessen sie den Fehlgriff nicht so schnell. So verhält es sich auch mit der grünen Olive, denn diese ist ebenso schlichtweg unreif.

Es bedarf einiger Verfahren um solch eine Frucht bzw. in diesem Fall Olive genießbar zu machen – letztlich bleibt der enthaltene Wert für den Körper gering. Nimmt man sich ein Beispiel an den Tieren wie z.B. Schafen oder Ziegen, so sieht man sehr genau was, wann am besten zum Verzehr geeignet ist. So hält die Natur rund um das Jahr wechselnde Früchte/Nahrung/Lebensmittel ausgewogen und optimal auf die Bedürfnisse des Körpers abgestimmt, bereit.

Harmonie

Im Selbstexperiment lebte Basile Teberekides als junger Mann monatelang auf der Insel Gomera und ernährte sich nur von dem was die Natur ihm gab. Er entdeckte durch diese unmittelbare, pure Einverleibung der wilden Früchte/bzw. Lebensmittel der Natur, eine ungeahnte vollkommene Harmonie mit der Schöpfung sowohl physischer als auch spiritueller Natur. Die Erfahrung, der Rückbesinnung auf das Unmittelbare und somit nämlich der Einheit und Harmonie alles Lebendigen veränderte Teberekides Erlebnishorizont grundlegend bis heute. Er bezeichnet diese von der Natur perfekt abgestimmt bereitgestellten Nahrungsmittel als Medizin und als Mittel zur Wiederherstellung des aus der Balance geratenen Menschen. Er selbst ernährt sich bis heute konsequent Roh-Vegan. Der erneute Verzicht auf die enorme Menge an dadurch freigesetzter Energie wären für ihn undenkbar.

Teberekides ist davon überzeugt, dass unsere Zivilisationskrankheiten wie Krebs, Arthritis, Neurodermitis, Krupphusten bei Kindern und etliche weitere durch eine in diesem Sinne optimale Ernährung vermeidbar sind.

Wer noch mehr über die Biosophie und Basile Teberekides erfahren möchte, folge bitte den unten stehenden Links zu diversen Publikationen von Basile Teberekides.

Vita Verde und lebendige Nahrung

Die Geschichte hinter Vita Verde

(bitte unbedingt das 12 minütige Interview mit Basile Teberekides anhören)

Olivenmanufaktur

Olive die göttliche Frucht

(Dieser Artikel ist am 20.05.2020 im Bilderbogen erschienen)

Lob der schwarzen Olive

Deine Medizin soll Deine Nahrung sein. Hippokrates

(Dieser Artikel ist am 17.03.2020 im Bilderbogen erschienen)

Biosophie: Nahrung und Intelligenz

Die Olive und ihre Anbaugebiete

Rohkost, ja Bitte!

Heilmittel vom Olymp – Der Bergtee

Und hier noch etwas Bild- und Tonmaterial von und über Vitaverde

 

 

Das Team

Vita Verde Gründer Basile Teberkides engagiert sich bereits seit 4 Jahrzehnten für den kontrolliert biologischen Anbau in Griechenland. Er ist Öko- und Biopionier der ersten Stunde und lebt diese Überzeugung als veganer Rohköstler tagtäglich. Er hat als einer der Ersten vor ca. 30 Jahren in leidenschaftlicher Überzeugungsarbeit in Griechenland eine Kooperative von Bauern ins Leben gerufen, die nach seinen hohen Qualitätsvorgaben arbeitet und bis heute maßgeblich mit auf- und ausgebaut. Diese bäuerliche Kooperative produziert biologisch nachhaltig und in Rohkostqualität exklusiv für Vita Verde.

Produktion und Entwicklung

Basile Teberekides, kümmert sich um den Nachschub und den Qualitätserhalt der Vita Verde Produkte in Griechenland und verbringt hier über das Jahr verteilt einige Monate. Er unterstützt neue Projekte und begibt sich auf die Suche nach unverfälschten Lebensmitteln, um sie den Menschen zugänglich zu machen. So hat er im Laufe der Zeit mit Wild and Raw in Griechenland ein Wildkräuter Projekt ins Leben gerufen das jungen Menschen die Möglichkeit gibt ein Einkommen zu erwirtschaften indem sie die Wildkräuter sammeln. Der Erhalt wilder and alter Sorten und deren Samen ist eines der Themen die Teberekides besonders am Herzen liegen. In Köln wo sich der Firmensitz befindet kümmert er sich mit seiner Frau um alle Belange der Firma. Wenn er noch Zeit findet publiziert er Artikel zum Thema Biosophie und Ernährung und hält Vorträge. 

Office

Claudia Teberekides arbeitet ebenfalls mit Leidenschaft im Unternehmen. Sie kümmert sich in Köln um sämtliche betriebswirtschaftliche Belange der Firma. Außerdem koordiniert sie tatkräftig den Bioladen und den Versand. Sie pflegt Kundenbeziehungen und den Vertrieb. Anja E. kümmert sich um das Online Marketing, unsere Website und die anfallende Grafik.

Bild totale Claudia Teberekides Vita Verde Administration

Claudia Teberekides 

Bild totale Basile Teberekides

Basile Teberekides

Naturhof Bioladen Bistro

Den Laden und das Bistro auf dem Vita Verde Naturhof werden von den drei zauberhaften Mädels Sonja, Kerstin und Anja gemanagt. Sie beraten Sie gern mit Fragen rund um unser Heldenkraut Pesto, die Öle, die leckeren Oliven und alle anderen Produkte. Wir haben neben einem täglich wechselnden Angebot an Obst und Gemüse noch viele tolle ausgewählte Bio- und Rohkost Produkte. Außerdem finden Sie bei uns eine feine Auswahl an Bio Weinen.

Sonja Derichs Halbotale im weißen Kleid

Sonja

Kerstin Huber Mitarbeiterin Vita Verde

Kerstin

Anja Mitarbeiterin Vita Verde

Anja

Oliven und Pesto (Heldenkraut)

Unsere Olivenhaine befinden sich auf der griechischen Halbinsel Peloponnes in der Region Lakonien rund um Sparta. Hier gedeiht die Ess-Olive der Sorte Kalamata sowie die Oliven der Sorte Koroneiki, welche die Grundlage für unser mild fruchtiges Öl ist. Koroneiki Oliven eignen sich nicht zum direkten Verzehr, jedoch hervorragend für ein edles Öl höchster Güteklasse.

Unsere getrockneten Oliven der Sorte Amfissa wachsen in einer Region im Regierungsbezirk Delphi im erweiterten Umland Athens. Diese Ess-Olive eignet sich Aufgrund ihres etwas fettigeren und weniger feuchten Fruchtkörpers besonders zur Lufttrocknung.

Wir bedauern unendlich

Oliven

Alle unsere Oliven werden erst geerntet, wenn sie reif und schwarz sind. Durch die verlängerte Reifezeit bis ca. Januar erhalten sie mehr Sonnenstunden und entwickeln einen vollmundigen mild fruchtigen Geschmack. Auch sind die Oliven leichter zu pflücken und müssen nicht brutal vom Baum gerissen werden.

Während der Reifung am Baum wird bereits ein großer Teil der Bitterstoffe der Oliven verarbeitet. Das macht das Öl schön mild und fruchtig und so sind auch die Ess-Oliven naturbelassen, mit nur wenig Salz schmackhaft.

Unsere Produkte erfahren keine Wärmebehandlung, also Pasteurisierung und das Öl keine Filterung. Auch bei der Filtrierung kann Hitze entstehen und die molekulare Struktur des Öls zerstören. Unser Bio-Olivenöl hat sie höchste Güteklasse nativ extra.

Die getrockneten Ess-Oliven werden nach der Ernte lediglich mit ein wenig Salz für ca. 3 Wochen ruhen gelassen. Dies entzieht den Oliven verbleibende Bitterstoffe und Feuchtigkeit.

Die Kalamata Oliven werden in milde Lake oder Öl eingelegt, oder fermentiert. Durch dieses Verfahren können sie ohne Flüssigkeit angeboten werden.

Pesto Heldenkraut

Vita Verde Pestos auch Heldenkraut genannt, werden mit einem hohen Anteil unseres Olivenöls produziert. Das hat den Vorteil, dass es noch lange nach der Öffnung genießbar bleibt, da das hochwertige Olivenöl konservierend wirkt. Wir nennen unsere Pesti Heldenkraut denn sie enthalten alle Bärlauch, und dieser wurde in der Antike Heldenkraut genannt.

Der Bärlauch, also das Heldenkraut entstammt einer bio zertifizierten Wildsammlung aus dem süddeutschen Raum. Wildsammlungen sind meist potenter als gezüchtete Pflanzen.

Die gemischten Zutaten werden sodann in Gläser gefüllt und im Kalt-Vakuumverfahren verschlossen. So entsteht keinerlei Wärme und das Produkt bleibt zu 100% Rohkost.