Pesto ohne Parmesan – bei uns im Shop

Vita Verde Bärlauch Pesto Tomate ohne Parmesan

Du willst direkt Pesto ohne Parmesan einkaufen? Alles klar – hier lang!

Seid Ihr genauso wie wir Pesto Fans? Zu Recht. Denn dieses kleine Wunderwerk der italienischen K√ľche schmeckt nicht nur lecker zu Nudeln, sondern auch als Aufstrich auf dem Brot, als Salatsauce (verd√ľnnt nat√ľrlich), zu Backofenkartoffeln oder zu Fleisch. Ihr seht die M√∂glichkeiten sind schier endlos.

Nun kann man nat√ľrlich sein Pesto selber machen und dadurch daf√ľr Sorgen tragen, dass keine F√ľllstoffe, Aromen oder Konservierungsstoffe im Essen landen oder Ihr k√∂nnt unser Pesto kaufen und den gleichen Effekt ‚Äěgenie√üen‚Äú. Denn auch wir legen bei der Produktion wert auf h√∂chste Qualit√§tsstandards und produzieren dar√ľber hinaus in Rohkostqualit√§t, sodass unser Pesto genauso nahrhaft, schmackhaft und bek√∂mmlich ist, wie selbst gemachtes.

Wieso produzieren wir in Rohkostqualit√§t? Kurz zusammengefasst – weil wir nur auf diese Art garantieren k√∂nnen, dass s√§mtliche Inhaltsstoffe erhalten bleiben, dass unsere Produkte Euch wirklich Energie geben und dass Ihr ‚Äěweniger davon braucht‚Äú, weil es einfach richtig satt macht. Damit unsere Produkte in Rohkostqualit√§t auf den Markt bringen k√∂nnen, achten wir sowohl bei der Herstellung des Oliven√∂ls, wie auch der Herstellung des Pestos darauf Temperaturen von 42¬įC nicht zu √ľberschreiten. Hitze wird gerade in der Produktion von √Ėl eingesetzt, da so mehr √Ėl gewonnen werden kann. Dies hat allerdings den entscheidenden Nachteil, dass so aus den gesunden Fetten, Transfette werden, die dann gar nicht mehr so gesund sind.

Ihr seid Euch unsicher, welche Geschmacksrichtung Ihr wählen sollt? Ihr seid nicht ganz so experimentierfreudig?
Hier kriegt Ihr einen ersten Eindruck, ob eine (oder vielleicht sogar alle vier) Sorten von unserem Pesto Euch so gl√ľcklich machen k√∂nnen wie uns.

Cranberry

Cranberrys haben, als Superfood, mittlerweile Einzug in viele deutsche Haushalte gefeiert. Die Moosbeere, wie sie in Deutschland hei√üt, in gerade in der K√ľche vielseitig einsetzbar und aufgrund vieler positiver Eigenschaften durchaus beliebt. Sie soll bei Harnwegserkrankungen helfen, entw√§ssernd wirken und vielleicht dazu beitragen, dass man langsamer altert.
Geschmacklich gl√§nzt sie durch sauren, herben Geschmack und ist pur eher weniger zu genie√üen. Getrocknet werden sie s√ľ√üer und der Grad des herben Geschmacks nimmt deutlich ab.
Cranberrys im Allgemeinen, und somit auch unser Pesto, eignet sich wunderbar zu Wild und als Beigabe zu herzhaften Gerichten.

Tomate

Wir w√ľrden mal sagen, dass Tomaten allgemein √§u√üerst bekannt sind. Unter anderem oder gerade weil sie eine hohe Menge Vitamin C und Vitamin B enthalten, was die Konzentration f√∂rdern soll. Die in ihr enthaltene Fols√§ure und das Eisen liefern dar√ľber hinaus wichtige Bausteine f√ľr ein gesundes Leben. Wir w√ľrden sagen, unser Tomaten Pesto kann man mit ALLEM kombinieren, das man auch mit Tomaten kombinieren kann! Ihr glaubt uns nicht? Probiert es doch einfach mal aus.

Chili

‚ÄěBestimmt scharf‚Äú mag jetzt der ein oder andere von Euch denken. Pikant – w√§re die Beschreibung, die wir w√§hlen w√ľrden. Chili gibt es in vielen unterschiedlichen Sch√§rfegraden, regelm√§√üig finden ‚ÄěEsswettbewerbe‚Äú statt, wer wohl am meisten Sch√§rfe vertr√§gt. Keine Sorge, unser Pesto orientiert sich eher an der light Version von Sch√§rfe. Es treibt niemandem Tr√§nen in die Augen, f√ľhrt nicht dazu, dass Euer Magen verr√ľckt spielt und das Verlangen drei Liter Milch zu trinken, bleibt beim Verzehr auch aus. Wozu es passt? Wir essen es am liebsten zu s√§mtlichen Kartoffelgerichten und auf dem Brot.

Myrtenbeere

Die Myrtenbeere haben wir schon mal ausf√ľhrlich in diesem Artikel hier beschrieben. Und in der Tat handelt es sich hierbei um ein eher unbekanntes Gew√§chs – was dann nat√ľrlich die Vorstellungskraft wozu man dieses Pesto kombinieren kann, stark einschr√§nkt. Aber daf√ľr sind wir ja da. Hier also unsere Ideen: Der Geschmack der Myrtenbeere √§hnelt leicht dem Geschmack von Lorbeer, ist dabei aber etwas s√ľ√üer und leicht pfeffrig.