Olivenöl fürs Badezimmer – Bio-Öle für Kosmetik kaufen

Olivenöl im Naturhof

Du möchtest direkt beste Bio-Öle, konkret Olivenöl, für deine Kosmetik kaufen? Dann geht es hier lang. Falls du noch nicht ganz überzeugt bist oder neue Anregungen brauchst, solltest du Dir die nächsten 5 Minuten Zeit nehmen und den kommenden Artikel lesen.

Olivenöl kann und wird sehr vielseitig in der Küche, aber eben auch im Badezimmer eingesetzt. Denn es hilft Deinen Haaren und deiner Haut. Statt also auf teure Kosmetik aus dem Drogeriemarkt zu setzen, kannst du auch einfach Olivenöl als Haarkur, Badezusatz oder Bestandteil deiner selbst angerührten Creme benutzen.

Olivenöl für die Haare

Sein wir mal ehrlich – Häufiges glätten, bzw. föhnen und lange Sommer tun unseren Haaren einfach nicht gut. Die Folge sind meist spröde, brüchige und strapazierte Haare. Doch je besser wir sie pflegen, desto besser fühlen sie sich an, sehen sie aus und gesünder sind sie. Damit das Haar optimal gepflegt wird und wieder einen schönen Glanz erhält, legt das Olivenöl einen Schutzfilm darum. So bleibt die Feuchtigkeit im Haar und Schadstoffe können nicht eindringen.

Olivenöl ist zwar nicht ausnahmslos für jeden Haartyp geeignet, ist aber eine ernst zu nehmende Alternative zu den oftmals sehr chemischen Produkten aus Drogerie und Lebensmitteleinzelhandel.

Folgende Eigenschaften sind mit Olivenöl verbunden:

  • Schafft Abhilfe bei juckender Kopfhaut
  • Schützt das Haar vor Austrocken
  • Besonders effektiv bei trockenem und strohigem Haar

Folgendermaßen könnt Ihr Eure Haare mit Olivenöl pflegen:

„Einfache“ Haarkur

Denkbar einfach – einfach nur eine kleine, ungefähr walnussgroße, Portion ins handtuchtrockene Haar einmassieren und eine Stunde warten. Danach mit mildem Shampoo auswaschen.

Haarkur für “Fortgeschrittene

Falls Eure Haare trocken sein sollten, könnt Ihr auch Eigelb, Honig und Olivenöl vermischen und diese Masse als Pflege in Eurem Haar einwirken lassen. Sprödes Haar adé!

Olivenöl für die Haut

Da Olivenöl sehr gut von der Haut aufgenommen wird, eignet es sich vorzüglich zur Hautpflege. Indem es Feuchtigkeit spendet, die Zellfunktion der Haut unterstützt, wirksam gegen Falten ist und vorzeitiger Hautalterung vorbeugt, beweist es sich als Alleskönner. Falls Ihr empfindliche Haut haben solltet, passt jetzt genau auf. Denn Olivenöl ist gerade bei diesem Hauttyp ein Geheimrezept.

Olivenöl ist als Basisöl bereits in einer Vielzahl Cremes und Pflegeprodukten und beweist dort seine Wirkung bei Haut und Haar. Spröde und stark beanspruchte Hände werden durch Olivenölseife- und creme optimal gepflegt. Denn das enthaltene Olivenöl dient als feiner Feuchtigkeitslieferant. Äußerlich angewendet unterstützt das Öl Haut, die an Trockenheit oder Neurodermitis leidet.

Vorsichtig sollten nur Menschen mit öliger oder Mischhaut sein. Aber gerade Menschen mit eher trockener Haut können von selbst gemachten Peelings, Seifen und Cremes profitieren. Sie schonen den Geldbeutel und Ihr wisst immer was in Euren Pflegeprodukten enthalten ist.

Folgendermaßen könnt Ihr Eure Haut mit Olivenöl pflegen:

Natürliches Straffungsmittel

Einfach zwei Esslöffel Olivenöl mit einer ausgepressten Zitrone vermischen und zwei bis drei Mal die Woche einmassieren

Cleopatra Bad

Bad voll laufen lassen. Einen Liter Milch (im Idealfall Mandelmilch, damit es vegan bleibt) und 100 ml Olivenöl beimengen und das Bad genießen. Nachdem Ihr fertig seid, nicht abtrocknen. Sondern einfach nur vorsichtig abtupfen, damit die Pflegestoffe die Möglichkeit haben über Nacht einwirken zu lassen.

Quellen: 1; 2; 3; 4