Vegane Bowls – Vitamine satt!

Vegane Bowls - Vitamine satt! premium-photohealthy-vegetarian-bowl-with-chickpeas-quinoa-cucumber-radish-avocado

Sich an Vitaminen so richtig satt essen – oder was ist eine Bowl eigentlich?

Vegane Bowls – Vitamine satt! Das Prinzip einer Bowl ist wirklich einfach denn es folgt einem simplen Muster. Gegessen wird aus der SchĂŒssel, der Bowl – befĂŒllt nach dem Baukastenprinzip. Die unterste Schicht der Bowl bildet eine kohlenhydrat-reiche Basis wie Nudeln, Couscous, Reis oder Kartoffeln. Getoppt von GemĂŒse – ob roh, eingelegt, gekocht , geschmort oder gebraten – je nah Gusto – und einer Eiweißkomponente, in der Regel Fleisch, Fisch, oder bei der vegetarisch/veganen Variante, Tofu oder HĂŒlsenfrĂŒchte wie zum Beispiel Linsen oder Kichererbsen. Als Topping sind NĂŒsse optimal und ein leckerer Dip verbindet die einzelnen Zutaten aufs Köstlichste.

Wichtig: Die hochwertigen Zutaten werden in der Bowl nicht vermischt sondern nebeneinander arrangiert um somit auch optisch ein ansprechendes Gericht zu kreieren. Der Phantasie und dem Gusto sind hier keine Grenzen gesetzt und so ergeben sich unendlich viele Kombinationen die reichhaltiger an gesunder Vielfalt nicht sein könnten.

Hier einige Bowl Varianten denen Ihr sicher schon begegnet seid:

  • Buddha Bowls: vegetarisch mit Reis und oftmals exotischen FrĂŒchten
  • Poke Bowls: meist mit in Soja-Soße eingelegtem rohem Fisch resp. Tofu (vegan) und mit FrĂŒchten
  • Vegan Bowls: mit rein veganen Zutaten
  • Fruitbowls: diese werden gern wie MĂŒsli zum FrĂŒhstĂŒck gegessen

Vegane Bowls – Vitamine satt!

Welche Zutaten eignen sich fĂŒr die vitaminreiche, vegane Bowl?

Die SchĂŒsseln sind bunt gefĂŒllt mit Kohlenhydraten, viel frischem GemĂŒse, Obst und eiweißreichen Lebensmitteln. Das ist nicht nur sĂ€ttigend, sondern auch nahrhaft und gesund. 

Durch farbenfrohe und im besten Fall unverarbeitete Zutaten, das heisst Rohkost, wird das Bowl-Gericht zu einem gesunden und optischen Highlight auf jedem Esstisch.

Gesunde Lebensmittel sind fĂŒr Bowl-Gerichte sehr beliebt wie im Folgenden aufgelistet.

Als kohlenhydrathaltige Basis fĂŒr die vegane Bowl eigenen sich:

  • Reis
  • Kartoffeln
  • Amarant
  • Buchweizen
  • Dinkel
  • Hirse
  • Couscous 
  • Quinoa
  • Glasnudeln
  • Bulgur
  • Hirse
  • uvm

Frisches GemĂŒse jeder Art bringt Vitamine und Farbe in die Bowl:

  • Avocados
  • Artischocken
  • Cocktailtomaten 
  • geraspelte Karotten
  • Blattspinat
  • gegrillte oder rohe Paprika
  • Rote RĂŒben
  • Rotkraut, 
  • Zuckerschoten
  • Radieschen
  • frische KrĂ€uter wie Petersilie, Minze, Dill
  • Gurken
  • uvm

Knackiges und farbenfrohes Obst passt zu herzhaften Bowls wie:

  • Apfelspalten 
  • MangostĂŒcke
  • Blaubeeren
  • Ananas-WĂŒrfel 
  • Orangenfilets 
  • Weintrauben
  • Melone
  • uvm

Dressings und Dips fĂŒr die Bowls sollten nicht fehlen

Folgende Dips passen:

Als Topping passen:

  • gehackte NĂŒsse
  • Safran-FĂ€den
  • gerösteter, oder schwarzer Sesam
  • Sprossen
  • Chia-Samen
  • gebröckelter Feta oder eine vegane Variante, 
  • Goji-Beeren, Rosinen, oder Cranberries
  • Datteln
  • Granatapfelkerne
  • uvm

Diese Kombination aus Zutaten garantiert Euch eine wirklich vitaminreiche, gesunde und wunderschöne Mahlzeit die alle BedĂŒrfnisse des Organismus aufs feinste Abdeckt und alle Sinne bedient.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert