Rohkost 💚 Paprikaleder

Rohkost Fruchtleder1

Rohkost Paprikaleder – wie wird es gemacht?

So ein Rohkost Paprikaleder ist gar nicht so schwer herzustellen. Etwas Geduld fĂŒr den Trocknungs-Prozess solltest Du jedoch mitbringen. Ein Frucht- oder GemĂŒseleder wird letztlich nach dem immer gleichen, wie einfachen Prinzip gemacht. Aus der gehobenen Rohkost KĂŒche – oder Raw Cuisine, sind Frucht- und GemĂŒseleder nicht weg zu denken. Sind sie doch vielfĂ€ltig einsetzbar, sehen schön aus, sind irrsinnig lecker und voller Vitalstoffe. Denn die wertvollen Inhaltsstoffe wie z.B. das in roten Paprika reichlich vorhandene Vitamin C werden durch den Dörrvorgang bei 40 °C nicht zerstört. Nicht zuletzt sehen Frucht- und GemĂŒseleder toll und appetitlich aus und sind darĂŒber hinaus auch noch sehr praktisch um in vielfĂ€ltigen Varianten etwas darin ein zu rollen. Als Fingerfood ein echter eye catcher auf jedem Buffet.

Wir haben ein feuerrotes Paprikaleder hergestellt, unter anderem auch ein Weg um die Paprika haltbar zu machen, und das in der köstlichsten Form.

Ebenso eignen sich aber auch rote Bete, Karotten oder Sellerie um nur wenige Beispiele zu nennen als GemĂŒse. Hier sind der Experimentierfreude keine Grenzen gesetzt.

GemĂŒseleder ist eine großartige Möglichkeit, ĂŒberschĂŒssiges GemĂŒse zu verwenden, lange haltbar zu machen und eine gesunde Snack-Option zu schaffen. Experimentiere mit verschiedenen GemĂŒsesorten und GewĂŒrzen, um Deinen eigenen einzigartigen Geschmack zu kreieren.

Zutaten fĂŒr das Rohkost Paprikaleder:

Variable Menge Rote Paprika Schoten (je nach KapazitÀt des DörrgerÀtes)

Falls pikant gewĂŒnscht Chili (je nach SchĂ€rfe – Menge variabel)

Zubereitung des Rohkostleders:

Die Paprikaschoten in einer KĂŒchenmaschine zerkleinern bis sie eine pasten-artige aber noch ein wenig stĂŒckige Konsistenz haben. Wenn Du die pikante Variante kannst du Chili dazu geben. Danach die Masse dĂŒnn auf der Dörrfolie verstreichen. Die Menge sollte je nach GrĂ¶ĂŸe des DörrgerĂ€tes, der Anzahl der Lagen angepasst sein, damit es sich auch lohnt. Nun im DörrgerĂ€t bei 40°C ca.s 8-12 Stunden trocknen. Das Leder soll trocken sein, jedoch biegsam bleiben. Trocken gelagert ist das GemĂŒseleder recht lange haltbar.

Wir haben die pikante Variante mit Chili gemacht. Das feurige Leder lĂ€sst sich wie ein herkömmlicher Wrap nach Lust und Laune befĂŒllen! Vitamine pur! Schmeckt köstlich, tut gut und sieht toll aus!

Bitte folge dem Link zu das Dörren in Rohkost QualitÀt , von Ute Ludwig von Nordisch Roh, wenn Du mehr Information suchst. Du findest einen Buchauszug..

Bon appetit!

Rohkost Paprikaleder4