Raw Summit Magazin 2019

raw-summit-magazin

Hier geht es zum Download des Raw Summit Magazin 2019

RawSummit_Magazin.pdf

Raw Summit Magazin 2019

ein Artikel von Basile Teberekides von Vita Verde Naturkost

Lebendige Lebensmittel

Was bedeuten uns Lebensmittel und was verstehen wir darunter? Schlichtweg die Möglichkeit, zu essen oder vielleicht doch eine mehr bewusste und bedachte Nahrungsaufnahme?
Auf den meisten unserer Lebensmittel finden sich NĂ€hrwertangaben. Wir klassifizieren unsere Nahrung sorgsam in Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße, Salze, Ballaststoffe usw. An dieser Stelle sei mir die Frage nach einem eindringlichen Warum gestattet. Nehmen wir uns einen Augenblick ganz bewusst Zeit, um uns ehrlich zu fragen, wozu diese Kategorisierung von Lebensmitteln dient und wem sie wirklich nĂŒtzt.
Unser Körper verzehrt in Wirklichkeit keine einzelnen Bestandteile, er lebt und nÀhrt sich von
harmonischen Gebilden, die uns die Natur als Lebensmittel in schier ĂŒberbordender FĂŒlle und
Vielfalt anbietet. Und das meine ich genau so, wie ich es sage: Auf diesem wundervollen Planeten Erde finden sich Lebensmittel in HĂŒlle und FĂŒlle. Es sind andere Stellen mit völlig anderen
BeweggrĂŒnden, die uns etwas anderes glauben lassen wollen und ihren schĂ€ndlichen Beitrag
dazu leisten, dass der Zugang zu Lebensmitteln weltweit in eine Schieflage geraten ist.
Wenn wir uns darauf einlassen, wieder zu lernen unserem Körper zuzuhören, ihm zu vertrauen
und ihn zu lesen, werden wir erkennen, dass rohe, unbehandelte Lebensmittel in ihrer Ganzheit optimal aufgenommen werden, uns vertraute NAHrungsmittel sind und uns der Wortbedeutung nach wirklich nÀhren und nah sind.
Aus dieser Sichtweise erklÀrt sich auch der Satz von Prof. Werner Kollath:

„Lasst unsere Lebensmittel so natĂŒrlich wie möglich“

Dennwenn Lebensmittel denaturiert, also beispielsweise ĂŒberhitzt, ĂŒberzĂŒchtet oder durch chemische Behandlung zerstört werden, vernichten wir sĂ€mtliche Energie und alles LEBENdige im LEBENsmittel. Wichtig ist, dass wir optimal gereifte Nahrungsmittel zu uns nehmen, denn nur sie zeichnen sich neben ihrem vollen Geschmack und intensiven Aroma durch ihren hohen NĂ€hrstoffgehalt aus, den wir zum Leben brauchen. Unreife Nahrung schmeckt zumeist sauer und bitter.
Erst durch aufwendige Entbitterungen, Laken und ZusĂ€tze wird sie genießbar und bekömmlich. Schauen wir doch in die Natur: Tiere bevorzugen, was am besten fĂŒr sie ist, und laben sich
an reifen FrĂŒchten, die sich leicht von Strauch und Baum lösen lassen oder jĂŒngst zu Bodengefallen sind. WĂŒrden wir uns Zeit nehmen und genau hinsehen, wĂŒrden wir erkennen, dass die Natur
sogar so clever ist, dass sie zum Schutz aller Lebewesen eine natĂŒrliche Sperre eingerichtet
hat, wenn sich Nahrungssuchende daran machen, unreife FrĂŒchte zu pflĂŒcken. Denn lassen
sich diese ohne Widerstand nehmen? Nein!
Der Baum oder Strauch hĂ€lt daran fest und nur unter gewaltsamem Reißen gelingt es uns, sie
der Pflanze zu rauben. Verstehen wir das unter wertschÀtzendem und achtsamem Umgang mit
unserer Natur?
Diesem bewussten und nachhaltigen Umgang mit der Natur widme ich seit ĂŒber 40 Jahren
mein Engagement und meine Kraft, indem ich mit einer Bauernkooperative in meinem Geburtsland Griechenland auf nachhaltige und ökologische Weise Oliven anbaue und verarbeite. Eine meiner wichtigsten Botschaften als Natur- und Rohkostpionier erster Stunde lautet
daher: „Nur die reif geerntete, schwarze Olive entfaltet ihre gesamten gesundheitsfördernden
Möglichkeiten.“ Und das gilt fĂŒr alle NAHrungsmittel: Je mehr reife, rohe LEBENsmittel wir zu uns nehmen, desto mehr Energie, Kraft und VITAlitĂ€t.

Mehr BeitrÀge von Raw Summit